Joachim Kupke signiert Kunst – Adventskalender 2017

Joachim Kupke wird am Samstag, 11.11.2017 von 11.11 Uhr bis 12.30 Uhr am Verkaufsstand des Kinderschutzbundes auf dem oberen Marktplatz in Sindelfingen die Kunst-Adventskalender signieren.

Kunst-Adventskalender 2017

29.10.2017 – Der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Böblingen e.V. veranstaltet in diesem Jahr zum neunten Mal eine Tombola in Form eines Kunst-Adventskalenders. 55 Sponsoren stifteten 125 Gewinne im Wert von ca. 7.500,- Euro.

Ab Donnerstag 02. November sind die Kunst-Adventskalender bei unseren Verkaufsstellen erhältlich. (siehe unten)

Besonderen Dank an den Künstler Joachim Kupke für das außergewöhnliche Kalendermotiv „Winterschlaf“ sowie an  Ingrid und Dieter Haag aus Holzgerlingen für die freundliche Unterstützung bei der Bereitstellung des Motivs

Ein besonderes Dankeschön auch an alle Sponsoren und Spender, die in diesem Jahr die Realisierung des Kunst-Adventskalenders wieder ermöglicht haben.

Sponsoren Kunst-Adventskalender 2017

Der Adventskalender, mit einer Auflage von 3000 Exemplaren, wird bis zum 30. November zum Preis von 5,– Euro verkauft. Jeder erworbene Kalender hat auf der Rückseite eine Nummer, die in die Verlosung kommt.

Ab 01. Dezember werden die Gewinnzahlen täglich in der Sindelfinger Zeitung/Böblinger Zeitung, in der Kreiszeitung Böblinger Bote sowie unter www.kinderschutzbund-boeblingen.de im Internet veröffentlicht.

Die attraktiven Gewinne – Gutscheine zum Schlemmen, Einkaufsgutscheine u.v.m., – können bis zum 31. Januar 2018 im Kinder- und Familienzentrum „Altes Rathaus“ in Maichingen abgeholt werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Rückseite des Kalenders.

Der Erlös des Kalenderverkaufs kommt den vielfältigen Projekten unseres Kreisverbandes zugute.

Hier finden Sie die Berichterstattung in der Sindelfinger Zeitung/Böblinger Zeitung vom 26. Oktober 2017.

Mobile Verkaufsstellen:

  • 11.11. bis 19.11.2017 „Sindelfinger Weihnachtsbasar“ (Messehalle)
  • 04.11./11.11./18.11./25.11. 2017 Sindelfinger Wochenmarkt
  • 04.11.2017 Frischemarkt Vietz Sindelfingen-Maichingen

Ständige Verkaufsstellen:

Sindelfingen

Röhm Buch und Büro GmbH, Marktplatz 9 (07031) 86 23 21

i-Punkt, Marktplatz 1 (07031) 94 325

Irene Georgii Mode*Schuhe*Accessoires, Marktplatz 15, (07031) 493727

Maichingen

Kinder- und Familienzentrum “Altes Rathaus“ Maichingen, Sindelfinger Straße 14

(07031) 38 63 30

Messners Bauernladen, Stuttgarter Straße 2 (07031) 38 55 10

Vietz Frischemarkt, Talstraße 61 (07031) 41 32 00

Böblingen

Landratsamt Böblingen, Infotheke Foyer, Parkstr.16 (07031) 66 30

Geschäftsstelle Kinderschutzbund, Schlossberg 3 (07031) 2 52 00

Herrenberg

Copythek Klaus Weber, Gültsteiner Straße 9 (07032) 9 42 00

Sommerpause

Das Kinder- und Familienzentrum „Altes Rathaus“ Maichingen und die Geschäftsstelle des Kreisverbandes in Böblingen sind ab 31. Juli 2017 in der Sommerpause.

Ab Montag, 04. September 2017 sind wir wieder gerne für Sie erreichbar.

Wir wünschen allen Kindern und Erwachsenen eine sonnige und erholsame Ferienzeit!

Spiel und Spaß während der fünften Jahreszeit im „Alten Rathaus“

06.03.2017 – Ob Cowgirl, Indianer oder Minion – auch dieses Jahr stürmten wieder zahlreiche Närrinnen und Narren das „Alte Rathaus“ während der Ferienbetreuung des Deutschen Kinderschutzbundes.

Die 16 Mädchen und Jungen aus den ersten drei Klassen der Ganztagsschule der Johannes-Widmann-Schule genossen es in den Ferien sichtlich, einmal ausgiebig Zeit zum Spielen und Toben aber auch zum Ausruhen zu haben.

Einmal mehr zeigte es sich, wie wichtig das freie Spielen für die Kinder ist. Stundenlang spielten sie ausgelassen und freudig Räuber und Gendarm, bauten Höhlen, Türme und Städte, spielten mit dem Puppenhaus und dem Kaufladen oder beschäftigten sich mit Buntstiften und Papier. Und so verging die Zeit wie im Flug.

Auch die Ausflüge zur Feuerwehr Maichingen und zur Bäckerei Ruoff trugen zur kurzweiligen und gelungen Ferienwoche bei.

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Maichingen lernten die Kinder was im Falle eines Brandes zu tun ist, welche Gerätschaften in einem Löschfahrzeug der Feuerwehr nötig sind, wie es sich anfühlt einen Feuerwehrschlauch in der Hand zu halten und damit zu spritzen, um am Ende als junge Feuerwehrfrauen und –männer mit Blaulicht wieder zum „Einsatz“ ins „Alte Rathaus“ gefahren zu werden. Dort warteten bereits die Eltern um gespannt den Erzählungen ihrer Kinder zu lauschen.

Beim Bäcker Ruoff erfuhren die Kinder aus was und wie der Teig für Brezeln und Laugenbrötchen hergestellt wird, um daraus später selbst Brezeln, Brötchen, Zöpfe und Schnecken zu formen. Im Anschluss daran wurden leckere Osterplätzchen ausgestochen und liebevoll mit reichlich Hagelzucker, Schokostreusel und Zuckerperlen verziert.

Dank der leckeren selbstgebackenen Brötchen, Brezeln, Zöpfe und Plätzchen, die am nächsten Tag ofenwarm geliefert wurden, war das folgende Frühstück ein richtiges Festessen.

Abschließend möchten wir uns bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben, dass diese Woche wieder so schön wurde. Allen voran bei den Kindern der Ferienbetreuung – mit Euch hat es wieder sehr viel Spaß gemacht.

Ein ganz herzliches Dankeschön

der Bäckerei Ruoff für ihr großartiges soziales Engagement, Kindern den Blick hinter die Kulisse zu ermöglichen und selbst aktiv werden zu können. Und natürlich für die leckeren Köstlichkeiten, die dabei entstanden sind.

Dem Team der Freiwilligen Feuerwehr Maichingen für einen tollen, informativen und erlebnisreichen Nachmittag mit viel Wasser und Blaulicht- ein Erlebnis, von dem die Kinder sicherlich noch lange erzählen werden.

Gewinnzahlen der Adventskalender-Tombola 2016

Die Gewinnzahlen der Adventskalender-Tombola 2016 finden Sie hier.

Weihnachtsgruß 2016

Schneemann….und ich werde an Weihnachten
nach Hause kommen.
Wir alle tun das oder sollten es tun.
Wir alle kommen heim
oder sollten heimkommen.
Für eine kurze Rast,
je länger desto besser,
um Ruhe aufzunehmen und zu geben.“
(Charles Dickens)


Weihnachten 2016

Liebe Freundinnen und Freunde des Kinderschutzbundes,

Dank Ihrer zahlreichen und vielseitigen Unterstützung war es uns auch in diesem Jahr wieder möglich, sowohl altbewährte, als auch neue wertvolle Projekte und Aktionen für Kinder und ihre Familien im Kreis Böblingen durchzuführen.

Kindern Raum und Zeit zu geben, sich – losgelöst von ihrer Herkunft – entsprechend ihrer individuellen Stärken bestmöglich entwickeln zu können, ist auch für die nahe Zukunft unser Ziel.

So würden wir uns über Ihre tatkräftige oder finanzielle Unterstützung sowie Ihre öffentliche Fürsprache auch im kommenden Jahr sehr freuen.

Besinnliche Weihnachten sowie ein gesundes und glückliches Jahr 2017 wünschen Ihnen

 

Reinhard Steinhübl                                                                     Thomas Kowoll


Das Kinder- und Familienzentrum „Altes Rathaus“ Maichingen und unsere Geschäftsstelle in Böblingen sind vom 22.12.2016 bis zum 08.01.2017 geschlossen!
Gewinne von unserem Kunst-Adventskalender 2016 können ab 09.01.2017 wieder abgeholt werden.

Druckerei Mack unterstützt Kinderschutzbund

15.12.2016 – Anstelle von Weihnachtsgeschenken spendete die Druckerei Mack aus Schönaich 2000 Euro an den Kinderschutzbund.

„Wir möchten hiermit die hervorragende Arbeit des Kinderschutzbund Kreisverbandes würdigen und die sinnvolle  und wichtige Arbeit für Kinder und deren Familien unterstützen und fördern“, sagte Geschäftsführer Mathias Mack, der zusammen mit seinem Bruder, Geschäftsführer Hans-Jürgen Mack, den Spendenscheck überreichte.

Das Kinder- und Familienzentrum „Altes Rathaus“ Maichingen wird die finanzielle Zuwendung für weitere Projekte mit Flüchtlingsfamilien verwenden.

Druckerei Mack Scheckübergabe

Von links: Mathias Mack, Thomas Kowoll, Hans-Jürgen Mack.

Rhythmus und Sprache

14.12.2016 – Die Firma MEWA aus Weil im Schönbuch ermöglicht dem Kinderschutzbund die Realisierung eines lang gehegten Projektwunsches. Das Kinder- und Familienzentrum „Altes Rathaus“ Maichingen verwandelt sich seit Oktober jeden Mittwoch in eine klingende Klangwerkstatt.

„Guck mal, was ich schon kann“, sagt die kleine M. und bearbeitet mit ihren kleinen Kinderhänden sowie mit viel Hingabe ihre Djembe, eine einfellige Bechertrommel aus Westafrika. Hannes Steidinger, Geschäftsführer der Firma MEWA Textil-Management an ihrem Standort in Weil im Schönbuch, staunt nicht schlecht. Er stattet der Gruppe im Kinder- und Familienzentrum „Altes Rathaus“ in Maichingen einen Besuch ab, um sich über den Verlauf des Projektes zu informieren.

„Es freut mich zu sehen, dass Ihr so viel Freude mit den Instrumenten habt“, sagt Hannes Steidinger bei seiner Begrüßung zu den Kindern.

Foto

Hannes Steidinger (links) Geschäftsführer der Firma MEWA und Thomas Kowoll, Geschäftsführer des Kinderschutzbundes mit den Kindern der „Klangwerkstatt“.

 

Seit Oktober diesen Jahres treffen sich jeweils 10 Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren in zwei Gruppen einmal in der Woche für eine Stunde, um unter der Anleitung der erfahrenen Musikpädagogin Katharina Stadler erste Schritte in die Klangwelt und in die Welt von Rhythmus und Sprache zu unternehmen. Dieses Projekt ermöglicht den Kindern, die sonst keinen Zugang zu einer musikalischen Grundausbildung haben, ihre Fähigkeiten zu entdecken, auszuprobieren und weiterzuentwickeln. Mithilfe von Musik und musikalisch-rhythmischer Arbeit sollen die Kinder sozial, motorisch und sprachlich gefördert werden.

„Von diesem Projekt habe ich über zwanzig Jahre geträumt“, sagt Thomas Kowoll, Leiter des Kinder- und Familienzentrums und Geschäftsführer des Kinderschutzbund Kreisverbandes. Mit der großzügigen Unterstützung von 6000 Euro hat die Firma MEWA  diesen Traum Wirklichkeit werden lassen.

Zu Beginn der Stunde stehen immer der gemeinsame Spaß und die Freude am Tun. Es ist immer der eigene Körper, mit dem die Kinder ohne weitere Hilfsmittel singen, sprechen und trommeln können. Meist lernen die Kinder am Anfang ein neues Lied oder einen Spruch. Durch spielerisches Üben wird das Gelernte gefestigt. Es bleibt spannend, weil immer noch ein neues Element dazukommen kann: ein Schritt- oder Bewegungsmuster, eine rhythmische Begleitung oder eine harmonische Untermalung. Dazu werden elementare Instrumente eingesetzt, z.B. Claves, Djemben, Xylophone, Klangbausteine und Boomwhackers. Durch die vielen Wiederholungen im Spiel üben die Kinder Text und Melodie, erst auswendig, dann inwendig. Grammatik und Wortschatz werden erweitert und gefestigt. Dazu kommen dann rhythmische Begleitungen in Bewegung, mit und ohne Instrumente. Abgerundet wird das Lied oft durch ein einfaches harmonisches Ostinato.

Diese Erfahrungen können Kinder am besten in einem zwanglosen, positiven Umfeld sammeln, Musik wird so zu einem entspannten, vergnüglichen Lernen. „Motiviert durch den gemeinsamen Klang üben die Kinder aufeinander zu hören – eine Fähigkeit, die nicht nur in der Musik wertvoll ist“, sagt Katharina Stadler.

Beeindruckt und hocherfreut über den Verlauf des Projekts verabschiedet sich Hannes Steidinger von den Kindern. Ein vielstimmiges  „Dankeschön“  der Kinder und ein auf den Djemben eingängig getrommelter Rhythmus begleiten ihn.

„Ich war als erstes da!“ Herbstferienbetreuung im Kinder- und Familienzentrum

10.11.2016 – Wie jedes Jahr startete die Betreuung im Herbst pünktlich mit den Ferien. 16 Mädchen und Jungen der Ganztagsschule Maichingen versuchten, außer am betreuungsfreien Feiertag, überpünktlich im Kinder- und Familienzentrum zu sein, um die Betreuungszeit möglichst voll genießen zu können und um ausgelassen zu toben und zu spielen. Stolz hörte man die Kinder zu den anderen Kindern sagen: „Ich war als erstes da!“

Die Kinder starteten nach einem gesunden und frisch zubereiteten Frühstück mit reichlich Bewegung in der Sporthalle in den Tag. Für 1,5 Stunden konnten sie neben unterschiedlichen Spielen auch gymnastische Übungen an Ringen, dem Balken oder mit Hula Hoop Reifen machen.

Das Nachmittagsprogramm startete nach einem gesunden und selbstgekochten leckeren Mittagessen. So gab es am Montag eine tolle Halloween Party mit vielen Spielen und jeder Menge Spaß. Natürlich durften am Schluss die Süßigkeiten nicht fehlen, die die Kinder passend zur Feier nach erfolgreichem Topfschlagen bekamen.

Da der Dienstag ein Feiertag war, wurde das Programm am Mittwoch fortgesetzt. Mit dem Bus ging es zum Verein der Hundefreunde im Eichholzer Täle. Dort warteten erfahrene HundeführerInnen mit ihren Hunden auf uns. Die freundlichen HundeführerInnen mit ihren ebenso freundlichen Vierbeinern hatten sich ein kleines Programm überlegt und den Kindern kleine Vorführungen präsentiert. Danach konnten die Kinder selbst diverse Kunststücke mit den Hunden üben und sich an der Geschwindigkeit der Tiere messen, den Tieren Leckerlies geben und sie natürlich auch streicheln.

Foto 1

Am Donnerstag erkundeten wir mit Herrn Horst Zecha, dem Amtsleiter für Kultur der Stadt Sindelfingen, die Altstadt Sindelfingens. Die Kinder lernten, dass an alten Häusern geheimnisvolle Schriften oder „merkwürdige“ Zeichen stehen und was diese bedeuten.

Foto 2

Für die Kinder und die Betreuer gab es viel Interessantes zu entdecken. Neben bunten Fachwerkhäusern, einem „Hochhaus“ aus dem Jahr 1600, auch die Martinskirche sowie den Klostersee.

Nach einer ereignisreichen Woche durfte auch die Entspannung nicht fehlen. Daher klang die Woche mit einem gemütlichen Kinotag und einer anschließenden Wochenauswertung aus.

Wie sehr es den Kindern gefallen hatte wurde daran deutlich, dass sie gerne auch am Samstag und Sonntag wieder gekommen wären.

Auch wenn wir die Kinder diesbezüglich enttäuschen mussten, sei an dieser Stelle schon einmal auf unsere Faschingsferienbetreuung hingewiesen. Diese wird ebenso erlebnis- und abwechslungsreich wie die Herbstferienwoche werden.

„Liebe Kinder, die Woche mit Euch hat uns großen Spaß gemacht und ging wieder viel zu schnell zu Ende. Vielen Dank für die tolle Zeit mit Euch.“

Vielen Dank auch an Frau Krämer für das tolle Herrichten und das Säubern der Räume.

Lieben Dank auch den Hundeführerinnen und Hundeführern mit ihren vierbeinigen Begleitern vom Verein der Hundefreunde für einen tollen Nachmittag sowie Herrn Zecha für die interessante Stadtführung.

Klaus Kugler signiert Kunst – Adventskalender 2016

08.11.2016 – Der renommierte Simmozheimer Künstler Klaus Kugler hat dem Kinderschutzbund das diesjährige Kalendermotiv aus seinem Fundus zur Verfügung gestellt. (siehe unten 28.10.2016)

Klaus Kugler wird am Samstag, 12.11.2016 von 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr am Verkaufsstand des Kinderschutzbundes auf dem oberen Marktplatz in Sindelfingen  die Kunst-Adventskalender signieren. Bei schlechtem Wetter finden der Verkauf und die Signierstunde im Foyer (i-Punkt) der Galerie der Stadt Sindelfingen, Marktplatz1, statt.