Kinderschutzbund feiert Jubiläen

11.05.2019 – 50 Jahre Kreisverband Böblingen und 40 Jahre Kinder- und Familienzentrum „Altes Rathaus“ Maichingen. Am vergangenen Donnerstag feierte der Kinderschutzbund  diese beiden Jubiläen mit einem Gratis-Konzert des Klavierkabarettisten Armin Fischer im Bürgerhaus Maichingen.

Der Kinderschutzbund hatte geladen, und rund 400 Gäste, darunter Ortsvorsteher Wolfgang Stierle sowie zahlreiche Ortschafts-Gemeinde- und Kreisräte, waren gekommen. Sie erlebten einen kurzweiligen und vergnüglichen Abend im Bürgerhaus Maichingen.

In seiner Begrüßungsrede bedankte sich der 1.Vorsitzende des Kinderschutzbundes, Herr Reinhard Steinhübl, bei allen, die sich in den vergangenen 50 Jahren in irgendeiner Form für den Kinderschutzbund eingesetzt und engagiert haben. Der Dank ging an die Verwaltungen des Landkreises und der Städte Sindelfingen und Böblingen. Ein herzliches Dankeschön galt auch den politisch Verantwortlichen von Kreisrat, Gemeinderat Sindelfingen und Ortschaftsrat Maichingen.

Ein besonderer Dank ging an die zahlreichen Spender und Sponsoren, die den Kreisverband in den vergangenen fünf Jahrzehnten den Kinderschutzbund finanziell unterstützt haben. Hervorzuheben sind da die Stadtwerke Sindelfingen und die Firma Bitzer, die den Verein seit vielen Jahren mit namhaften Beträgen unterstützen.
Stellvertretend für alle haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden bedankte sich der Vorsitzende beim  Vereins-Geschäftsführer und Leiter des Kinder- und Familienzentrums „Altes Rathaus“ Maichingen, Herr Thomas Kowoll, der seit nunmehr 31 Jahren beim Kinderschutzbund  tätig ist und dabei die positive Entwicklung des Vereins maßgeblich mitgestaltet hat.

In seinem Grußwort bedankte sich Landrat Roland Bernhard besonders für das Engagement des Vereins im Bereich „Begleiteter Umgang“, wo sich der Verein seit 1992 um das Wohl derjenigen Kinder kümmert, die von Trennung und Scheidung ihrer Eltern betroffen sind. Als Geschenk überreichte er einen Scheck an den Vorsitzenden.

Dem Oberbürgermeister der Stadt Sindelfingen, Dr. Bernd Vöhringer, war es trotz engem Terminkalender besonders wichtig, die Glückwünsche der Stadt Sindelfingen persönlich zu übermitteln. In seinem Grußwort betonte er dabei die Wichtigkeit des Kinder- und Familienzentrums „Altes Rathaus“ Maichingen, in dem seit nunmehr 40 Jahren wichtige sozialpädagogische Arbeit geleistet wird. Als „Schaltzentrale“ fungiere das KiFaZ zusätzlich sowohl für die Organisation der Flexiblen Nachmittagsbetreuung an der Grundschule Hinterweil und  der Johannes-Widmann-Schule als auch für die außerunterrichtlichen Angebote der Ganztagsschule.
Als Geschenk hatte der Oberbürgermeister pädagogisches Spiel- und Bastelmaterial für die Kinder im Gepäck und auch der Vorsitzende erhielt ein kleines Präsent.

Oberbürgermeister Dr. Bend Vöhringer (links) überreicht die Geschenke der Stadt Sindelfingen
(Fotos: Bernd Heiden/SZBZ)

Da die Redezeit für Begrüßung und Grußworte von vornerein auf fünf Minuten eng begrenzt war, blieb genügend Zeit zum Feiern und für den vergnüglichen Teil des Abends.
Die Gäste freuten sich sichtlich, vor dem Konzert und beim Stehempfang in der Konzertpause, genügend Zeit für Begegnungen, Wiedersehen und Gespräche zu haben.

Den Hauptteil der Veranstaltung gestaltete der Klavierkabarettist Armin Fischer. In seiner unnachahmlichen Art begeisterte er das Publikum mit Wortwitz und erstaunlicher Fingerfertigkeit am Konzertflügel. Lang anhaltender Beifall und eine Zugabe des Künstlers beendeten eine schöne, harmonische und gelungene Jubiläumsfeier.

50 Jahre Kinderschutzbund im Landkreis Böblingen

10.04.2019 – Der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Böblingen e.V. feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Als Jubiläumsfeier veranstaltet der Kreisverband ein Gratis-Konzert mit dem Klavierkabarettisten Armin Fischer im Bürgerhaus Maichingen.

Die Studentenunruhen in den Metropolen Deutschlands und Frankreichs sowie die politische Umbruchstimmung des Jahres 1968 schwappte auch in den Landkreis Böblingen. Die Böblinger SPD-Alt-Stadträte Werner Grunert und Hans Ambros scharten eine Handvoll Mitstreiterinnen und Mitstreiter um sich, und gründeten im Jahre 1969 den Kreisverband des Deutschen Kinderschutzbundes. Damals wie heute war und ist es den Akteuren im Kinderschutzbund wichtig, für die Schwächsten unserer Gesellschaft, eben unseren Kindern, eine Lobby zu sein – sich aktiv und engagiert für deren Rechte und Belange einzusetzen und zu engagieren.

Im Laufe der 50 Jahre haben sich Schwerpunkte und Aufgabenbereiche des Kreisverbandes natürlich verändert und weiter entwickelt.
Und in diesen 50 Jahren haben sich unzählige Menschen auf vielfältige Art und Weise für die Belange des Kinderschutzbundes engagiert. Sei es in Politik und in den Verwaltungen der Kommunen und des Landkreises, sei es durch Spenden und Sponsoring durch Einzelpersonen sowie Unternehmen der lokalen Privatwirtschaft, sei es durch ehrenamtliche oder vergütete Mitarbeit. Um möglichst viele und alle in seinen Dank einzuschließen, veranstaltet der Kreisverband des Kinderschutzbundes
am 09. Mai 2019 um 20.00 Uhr ein Gratis-Konzert im Bürgerhaus Maichingen mit dem Klavierkabarettisten Armin Fischer (Gewinner der Böblinger Mechthild 2004) mit anschließendem Stehempfang.
Zu diesem Konzert ist die Bevölkerung des Landkreises Böblingen recht herzlich eingeladen. Kostenlose Eintrittskarten gibt es ab 14. April 2019 bei folgenden Vorverkaufsstellen während der entsprechenden Öffnungszeiten:

Böblingen:

  • Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes, Schlossberg 3, 71034 Böblingen, Telefon: 07031 25200 (Telefonate und Abholung der Karten nur Montag bis Freitag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr)

Sindelfingen:

  • i-Punkt, Marktplatz 1, 71063 Sindelfingen, Telefon: 07031 94325

Maichingen:

  • Vietz Frischemarkt, Talstraße 61, 71069 Sindelfingen, Telefon: 07031 413200
  • Messner’s Bauernladen, Stuttgarter Straße 2, 71069 Sindelfingen, Telefon: 07031 385510
  • Kinder- und Familienzentrum „Altes Rathaus“ Maichingen, Sindelfinger Straße 14, 71069 Sindelfingen, Telefon: 07031 386 330 (ab 29. April 2019)

Weiterhin gibt es die Möglichkeit der online-Bestellung per Email unter: eintrittskarten@dksb-bb.de. Bei Angabe von Adresse und Anzahl der erwünschten kostenlosen Eintrittskarten, werden Ihnen diese ab 29. April 2019 zugesandt.

Gewinnzahlen Kunst-Adventskalender 2018

Die Gewinnzahlen der Kunst-Adventskalender 2018 finden Sie hier.

Weihnachtsgruß 2018

Das Kinder- und Familienzentrum „Altes Rathaus“ Maichingen und unsere Geschäftsstelle in Böblingen sind vom 21.12.2018 bis zum 06.01.2019 geschlossen!


Gewinne von unserem Kunst-Adventskalender können ab 07.01.2019 wieder abgeholt werden.

Newsletter Nr. 3/2018

Kunst – Adventskalender ausverkauft

29.11.2018 – Mit großem Erfolg beendete der Deutsche Kinderschutzbund
Kreisverband Böblingen e.V. seine diesjährige Adventskalendertombola. Die
3.000 Exemplare waren vor Ende der Verkaufsperiode restlos ausverkauft.

Der mit Sachpreisen und Gutscheinen im Wert von rund 7.000 Euro bestückte und
von Hollywoodregisseur und Filmemacher Roland Emmerich gestaltete Kalender
fand reißenden Absatz und eine begeisterte Kundschaft.

52 Sponsoren spendeten insgesamt 132 Gewinne, damit der Adventskalender für 5
Euro angeboten werden konnte. „Unser herzlichster Dank gilt den großzügigen
Sponsoren, den kaufbereiten und erwartungsfrohen Kunden sowie unseren
Ehrenamtlichen, die gemeinsam dieses tolle Ergebnis möglich gemacht haben“, so
Thomas Kowoll, Geschäftsführer des Kinderschutzbund Kreisverbandes. In einer
aufwändigen Aktion wurde im Monat November der Kunst-Adventskalender von
zahlreichen engagierten Ehrenamtlichen des Kinderschutzbundes an
verschiedensten Vertriebsstellen zum Kauf angeboten.

Mit dem Erlös des Kalenders können viele erfolgreiche Projekte des
Kinderschutzbundes weitergeführt und neue Vorhaben initiiert werden.

Ab dem 1. Dezember erscheinen nun die hinter den Kalendertürchen versteckten
Gewinne. Die auf der Rückseite befindliche Glücksnummer entscheidet, ob der
Kalenderinhaber an diesem Tage gewonnen hat. Die Glücksnummern werden täglich
in der Sindelfinger Zeitung/Böblinger Zeitung und in der Kreiszeitung Böblinger Bote
veröffentlicht oder können auf der Homepage des Kinderschutzbundes abgerufen
werden (www.kinderschutzbund-boeblingen.de). Die glücklichen Gewinner melden
sich im Kinder- und Familienzentrum „Altes Rathaus“ Maichingen (Mo. – Fr. von
10.00 Uhr bis 12.00 Uhr Tel 07031/49 15 962).

Bestärkt durch den Erfolg und den öffentlichen Zuspruch wird der Kinderschutzbund
auch im kommenden Jahr einen Kunst-Adventskalender 2019 anbieten. Ein
rechtzeitiger Erwerb wird schon jetzt empfohlen, da auch in diesem Jahr viele
Interessenten vom vorzeitigen Ausverkauf überrascht wurden.

Schlussverkauf beim Kunst-Adventskalender

23.11.2018 – Kleine Rest-Menge an einzelnen Verkaufsplätzen

Kunst-Adventskalender 2018

29.10.2018 – Der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Böblingen e.V. veranstaltet in diesem Jahr zum 10. Mal eineTombola in Form eines Kunst-Adventskalenders.

52 Sponsoren stifteten 132 Gewinne im Wert von ca. 7.000,- Euro.

Ab Freitag 02. November sind die Kunst-Adventskalender
bei unseren Verkaufsstellen erhältlich. (siehe unten)

Herzlichen Dank an ROLAND EMMERICH, Hollywood-Regisseur und Filmemacher, für das außergewöhnliche Kalendermotiv. Es ist ein Frühwerk aus dem Jahre 1976. Besonderen Dank auch an Andreas und Familie Emmerich aus Sindelfingen für die freundliche Unterstützung bei der Bereitstellung des Motivs.

Roland Emmerich 1976  Foto: HelmutBail (1976)
RolandEmmerich 2016 Quelle:www.heyuguys.com/images/2016/06

Ein besonderes Dankeschön auch an alle Sponsoren
und Spender, die in diesem Jahr die Realisierung des Kunst-Adventskalenders
wieder ermöglicht haben.

Der Adventskalender, mit einer Auflage von 3000 Exemplaren, wird bis zum 30. November zum Preis von 5 Euro verkauft. Jeder erworbene Kalender hat auf der Rückseite eine Nummer, die in die Verlosung kommt.

Ab 01. Dezember werden die Gewinnzahlen täglich in der Sindelfinger Zeitung/Böblinger Zeitung, in der KREISZEITUNG Böblinger Bote sowie unter www.kinderschutzbund-boeblingen.de im Internet veröffentlicht.

Die attraktiven Gewinne – Gutscheine zum Schlemmen,
Einkaufsgutscheine u.v.m., – können bis zum 31. Januar 2019 im Kinder- und
Familienzentrum „Altes Rathaus“ in Maichingen abgeholt werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Rückseite des Kalenders.

Der Erlös des Kalenderverkaufs kommt den vielfältigen Projekten unseres Kreisverbandes zugute.

Mobile Verkaufsstellen:

  • 07.11.
    bis 11.11.2018 „Sindelfinger Wintermarkt“ (Messehalle)
  • 03.11./10.11./17.11./24.11.
    2018 Sindelfinger Wochenmarkt
  • 03.11.2018
    Frischemarkt Vietz Sindelfingen-Maichingen

Ständige Verkaufsstellen:

Sindelfingen

  • Röhm Buch und Büro GmbH, Marktplatz 9
    (07031) 86 23 21
  • i-Punkt,
    Marktplatz 1 (07031) 94 325
  • Irene Georgii Mode*Schuhe*Accessoires, Marktplatz 15, (07031) 493727
  • CAFÉ S`CAFÉ, Turmgasse 7 (07031) 815 441

Maichingen

  • Kinder- und Familienzentrum “AltesRathaus“ Maichingen, SindelfingerStraße 14 (07031) 38 63 30
  • Messners Bauernladen, StuttgarterStraße 2 (07031) 38 55 10
  • Vietz Frischemarkt, Talstraße 61 (07031) 41 32 00
  • STOFF-WECHSEL, Brunnenstraße 11(07031) 419 00 55

Böblingen

  • Landratsamt Böblingen, Infotheke
    Foyer, Parkstr.16 (07031) 66 30
  • Geschäftsstelle Kinderschutzbund,
    Schlossberg 3 (07031) 2 52 00

Herrenberg

  • Copythek Klaus Weber, Gültsteiner Straße 9 (07032) 9 42 00

Kinderschutzbund feiert 10 Jahre Kunst-Adventskalender

26.10.2018 – Mit einem Stehempfang im Kinder- und Familienzentrum „Altes Rathaus“ Maichingen feierte der Kinderschutzbund die Präsentation seines diesjährigen Kunst-Adventskalenders. Roland Emmerich, Hollywoodregisseur und Filmemacher, stiftete das Motiv für die Jubiläumsausgabe.

„Wer hätte gedacht, dass der Kunst-Adventskalender so eine Erfolgsgeschichte wird“, begrüßte Reinhard Steinhübl, Vorsitzender des Kinderschutzbund-Kreisverbandes die rund 40 geladenen Gäste. Gekommen waren Künstler, welche die vorangegangenen Ausgaben gestaltet haben, ebenso die Gewinn- Sponsoren des Kalenders und die zahlreichen Mitarbeitenden des Kinderschutzbundes, die sich ehrenamtlich beim Vertrieb des Kalendersengagieren. Er bedankte sich bei allen beteiligten Akteuren, dass sich das Projekt „Kunst-Adventskalender“ über die Jahre so erfolgreich entwickeln konnte.

Die Verantwortlichen des Kinderschutzbundes hatten die
bisherigen Kalender mit Bilderrahmen versehen und schmückten so die die Wände
der „Trotte“ im Alten Rathaus in Maichingen als kleine Ausstellung.

Thomas Kowoll, Geschäftsführer des Kinderschutzbundes und verantwortlicher Projektleiter, erläuterte mit kleinen Anekdoten, wie er mitseiner Kollegin Sabrina Schröther die bisherigen Künstlerinnen und Künstler und deren Motive akquirieren konnte.

„Für die zehnte Auflage des Kunst-Adventskalenders sollte es was ganz Besonderes werden“, schilderte Thomas Kowoll die Motivauswahl für die zehnte Auflage des Kunst-Adventskalenders. Er erzählte über die gemeinsamen Zeiten, die er und Roland Emmerich als Klassenkameraden  und Nebensitzer des Gymnasiums in den Pfarrwiesen verbracht haben. „Er war schon in frühen Jugendjahren als Maler aktiv und auch erfolgreich“, beschrieb Thomas Kowoll die ersten Schritte und die künstlerischen Entwicklungen des heutigen Hollywoodregisseurs und Filmemachers. So wurden schon Mitte der siebziger Jahre des letzten Jahrtausends zahlreiche seiner Ölbilder in einer Verkaufsausstellung in der damaligen, von Manfred Zöller betriebenen,  „Boutique Claqoise“, erfolgreich gehandelt und verkauft.

Roland Emmerich 1976 Foto: Helmut Bail (1976)

Sein weiterer Werdegang in der darstellenden Kunst war
somit irgendwie vorgegeben. In den Folgejahren erfuhr die künstlerische
Entwicklung von Roland Emmerich jedoch eine Richtungsänderung und der Weg
führte ihn letztendlich als erfolgreichen Filmemacher nach Hollywood.

Roland Emmerich 2016 Quelle: http://heyuguys.com/images/2016/06

Mit Hilfe seines Bruders Andreas und der Familie
Emmerich konnte jedoch der Kinderschutzbund ein Bild aus dem Fundus für seinen
diesjährigen Kunst-Adventskalender dankenswerterweise verwenden.

Da der Künstler an diesem Abend nicht persönlich
anwesend sein konnte, gab es stattdessen eine kurze Videopräsentation.

Zum Abschluss des Abends gab es noch ein
gemütliches Beisammensein bei einem kleinen Stehempfang.

Newsletter Nr. 2/2018